Isarels Botschafter a.D. Avi Primor am MBK

"Die meisten würden auf besetzte Gebiete verzichten", sagt Avi Primor. Der 83-jährige Ex-Diplomat räumte durchaus Fehler Israels in den vergangenen Jahrzehnten ein. Nach einem spannenden Vortrag zeigten sich unsere Schülerinnen und Schüler in einer anschließenden Diskussion unter der Leitung von Politiklehrer Markus Blensekemper sehr interessiert an Geschichte, Politik und Zeitgeschehen rund um Israel.

Avi Primor, geboren 1935 in Tel Aviv, studierte von 1952 bis 1955 Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen in Jerusalem, New York und Paris. Er war u.a. von 1993 bis 1999 israelischer Botschafter in Deutschland. Avi Primor ist Gründer des Zentrums für europäische Studien an der Universität Herzliya in Tel Aviv und leitet dort einen trilateralen Studiengang für israelische, palästinensische und jordanische Studenten.

Klicke auch:

NRZ vom 15.03.2019

RP vom 15.03.2019

(0) Kommentare

Navigation
Mercator Dienste

ONLINE LERNEN
MOODLE
TypingMASTER

ONLINE-MEDIEN
Video-Bibliothek (LogIn)

ONLINE-DATEN

Web-Mail
Dateiverwaltung (Ordner)
Service Desk (Hilfe)
CampusLAN (VCE)