Ein Besuch beim Sportartikelhersteller mit den 3 Streifen

Am 11. Mai um 6:30 Uhr starteten wir, die IN41&42 unsere 2- tägige Klassenfahrt nach Nürnberg. Nach einer unterhaltsamen ca. 6-stündigen Busfahrt, waren wir endlich am Campus der Adidas AG in Herzogenaurach angelangt.

Nach dem Erhalt unserer Besucherausweise ging es für eine Stärkung in die Kantine. Schon auf dem Weg zur Kantine ist aufgefallen, dass das ca. 1 Hektar große Gelände der Adidas AG sehr modern und gepflegt ist. In der Vapiano-ähnlichen Kantine gab es viele leckere und abwechslungsreiche Gerichte. Nach der Stärkung begann dann unsere Führung über den Campus, geleitet von Robert, einem langjährigen Freund und Studienkollegen von Frau Poley. Nach ein paar allgemeinen Infos über die Adidas AG und die Mitarbeiter haben wir uns auf dem Weg zum BrandCenter gemacht. In dem sehr modernen, würfelförmigen Gebäude befinden sich ein Besprechungssaal, originalgetreue Nachbauten von bspw. Adidas Neo oder Adidas Originals - Filialen und eine Art „Walk of Fame“ mit Adidas Sportartikeln, mit denen berühmte Sportler Erfolge erzielt haben. Auf dem ganzen Campus wird nur noch Marketing und Vertrieb betrieben. Als nächstes haben wir das Bürogebäude „Laces“, das der Schnürung eines Sportschuhs nachempfunden wurde, besichtigt. Auffällig war das mit 32 Jahren geringe Durchschnittsalter der Mitarbeiter. Außerdem waren wir erstaunt über das angewandte Modell Vertrauensarbeitszeit und, dass über 80 Nationen am Standort tätig sind. Auf dem Gelände werden den Mitarbeitern verschiedenste Sportmöglichkeiten geboten – neben einem Gym mit einer Vielzahl von Kursen und Geräten, gibt es Basketball-, Tennis- und Beachvolleyballplätze, einen Fußballplatz sowie eine 400m Laufbahn. All das können die Mitarbeiter in ihrer Freizeit oder auch in ihren Pausen nutzen. Als letzter Punkt der Besichtigung stand die Statue des Firmengründers – Adi (Adolf) Dassler an, wo auch unser Gruppenfoto entstand.

Nach der Verabschiedung von Robert war unser nächster Stopp das bekannte Adidas-Outlet-Center. Nach dem einstündigen Power-Shopping-Aufenthalt ging es dann zur Jugendherberge. Zuerst bezogen wir unsere Burgzimmer und nachdem sich der Ein oder Andere frisch gemacht hatte, nutzten wir die noch verbleibende Zeit, um Nürnberg zu erkunden. Gegen 20 Uhr haben wir uns dann zum Abendessen im Restaurant „Zum Spiessgesellen“ getroffen. Nach leckerem Essen in einer angenehmen Atmosphäre, teilte sich die große Gruppe, um in kleineren Gruppen den Abend auszuklingen zu lassen. Am nächsten Tag begann unser Programm um 8 Uhr morgens mit dem Frühstück. Als auch die letzten endlich den Bus erreicht hatten, fuhren wir in Richtung Fürth zur Stadthalle, wo am 12.Mai die Hauptversammlung der Adidas AG stattfand. Nach einer kurzen Sicherheitskontrolle wurden wir mit Snacks und Getränken empfangen. Rund 570 Aktionäre und ca. 170 Gäste, darunter auch wir, nahmen an der Hauptversammlung 2016 teil. Das Highlight der Hauptversammlung war die Rede des sich im letzten Amtsjahr befindenden Vorstandsvorsitzenden Hebert Hainer. Nach intensiven Diskussionen zwischen Aktionären (Aktionärsvertretern) und dem Vorstand wurde am Ende der Versammlung über die besprochenen Punkte des Tages abgestimmt. Nach der Abstimmung haben wir uns gegen 15 Uhr auf den Weg Richtung Heimat begeben. Rückblickend kann man sagen, dass die Klassenfahrt eine wirklich schöne Erfahrung war. Ein Dankeschön geht an Herrn Rademaker und Herrn Aldenhoff für die tolle Begleitung sowie an Robert Gierke für die sehr interessante und informative Führung auf dem Campus. Unser besonderer Dank geht an Frau Poley, für die Begleitung und optimale Planung der Reise.

Von Hendrik Gunkel, IN 42

(0) Kommentare

Navigation
Mercator Dienste

ONLINE LERNEN
MOODLE
TypingMASTER

ONLINE-MEDIEN
Video-Bibliothek (LogIn)

ONLINE-DATEN

Web-Mail
Dateiverwaltung (Ordner)
Service Desk (Hilfe)
CampusLAN (VCE)