Abteilung Berufsschule: "Die Saftvielfalt der Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG"

Zum Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres besichtigte die IN 71 den Betrieb eines Klassenkameraden, die Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG.
Abteilung Berufsschule: "Die Saftvielfalt der Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG"

IN71 Niederrhein Gold

von Hannah Kilders (IN71)

Zum Abschluss unseres zweiten Ausbildungsjahres besichtigten wir, die IN 71 den Betrieb eines Klassenkameraden, die Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG.

 

Wir trafen uns vor dem riesigen Firmengelände und wurden dort um 09:00 Uhr in Empfang genommen. Zu aller erst bekam jeder eine Warnweste und ein Besucherkärtchen ausgehändigt. Anschließend begaben wir uns in einen Besprechungsraum, in welchem ein paar eigene Produkte des Unternehmens für uns zum Trinken bereitgestellt wurden.

Nach einer kurzen Begrüßung stellten uns zwei Auszubildende, darunter auch unser Mitschüler Cemal Bozkurt, das Unternehmen vor.

Die Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG wurde 1936 als Süßmost Kelterei in Moers gegründet, bevor 1957 die Übernahme durch die Familie Tersteegen erfolgte. Seit 1962 ist das Unternehmen in Moers Kapellen ansässig. Neben der Marke Niederrhein-GOLD, gehören auch die beiden Eigenmarken COPEO und Holtmann’s Bio dem Unternehmen an. Es werden Fruchtsäfte, Fruchtnektare, Fruchtsaftgetränke und Eistees hergestellt bzw. abgefüllt. Seit 2004 ist auch die Abfüllung von Wein ein Bestandteil des Unternehmens.

Nachdem wir uns einen kleinen Überblick über das Unternehmen und seine Produkte verschafft hatten, wurden wir in zwei Gruppen geteilt. In diesen Gruppen begaben wir uns zu einem Sensoriktest, bei welchem uns zwei verschiedene Methoden vorgestellt wurden. Zu Beginn bestand unsere Aufgabe darin verschiedene Apfel- und Orangensaftarten den entsprechenden Begriffen zuzuordnen. Unterschieden wurde beispielweise zwischen dem Direktsaft, welcher 100% Fruchtgehalt enthält, sowie dem Fruchtsaft aus Konzentrat, bei welchem der Fruchtsaft im Herkunftsland konzentriert und anschließend im Zielland rückverdünnt wird. Zudem standen Fruchtnektar und ein Fruchtsaftgetränk zur Auswahl. Nach vielem Probieren und Diskutieren, begaben wir uns im Anschluss an den Sensoriktest auf den eigentlichen Betriebsrundgang. Für diesen zogen wir Einwegmäntel unter unsere Warnwesten sowie ein Haarnetz an. Diese Hygienemaßnahmen sind unbedingt notwendig, um bestimmte Hygienestandards zu gewährleisten und eine Verschmutzung der Produkte zu vermeiden. Aus diesem Grund wurden wir außerdem dazu aufgefordert unseren Schmuck abzunehmen und Piercings mit Pflastern abzukleben.

Auf unserem Weg durch den Betrieb der Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG erfuhren wir mehr über den Vorgang der Saftproduktion und der Saftabfüllung. Von der Ankunft der Äpfel bis hin zur fertig abgefüllten und verpackten Saftflasche. Wir liefen an riesigen Tanks vorbei, welche Säfte oder Wein beinhalteten. Wir sahen uns eine Maschine an, welche Trinkpäckchen faltete, befüllte und verpackte. Zudem betrachteten wir eines der beiden enorm großen Hochregallager, welches so manch einen von uns staunen ließ.

Zum Abschluss der Führung trafen wir uns ein letztes Mal in dem Besprechungsraum und tauschten uns über das Gesehene aus. Nachdem noch offene Fragen beantwortet wurden, folgte auch schon wieder die Verabschiedung. Die Zeit verging aufgrund der spannenden Erlebnisse wie im Flug und wir waren uns alle einig darüber, dass diese Besichtigung ein gelungener Abschluss für unser Schuljahr war.

 

Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Niederrhein-GOLD Tersteegen GmbH & Co. KG und ihren Mitarbeitern, welche uns freundlich in Empfang genommen haben und uns Einblicke in ihre täglichen Arbeitsbereiche gewährt haben.

(0) Kommentare

Navigation