Fortbildung am MBK: Fachbereich Biologie experimentiert mit DNA ...

Am Dienstag, den 6.12.2016 fand im Biologieraum des MBK eine Fortbildung zum Thema „ Dem Täter auf der Spur …. Herstellung eines genetischen Fingerabdrucks“ statt. Unter der Leitung von Molekularbiologin Dr. Siegrid Kiedrowski vom Ausbildungs-und Informationslabor für Biotechnologie (PUB) in Köln-Frechen experimentierten die Biologielehrer/innen Oda Wagner, Silke Bartsch, Helga Halfmann und Mario Marxer mit Hilfe unseres Equipements an der Schule mit Bakterien DNA, um einen genetischen Fingerabdruck herzustellen.

Die Herstellung eines genetischen Fingerabdrucks ist seit Jahren im Themenbereich Genetik (Kriminalbiologie) der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums Bestandteil des Unterrichts.

Ziel war es, mit Hilfe einer Expertin unsere molekulargenetischen Zusammenhänge zu vertiefen und zu vervollständigen.

So wie unsere Schüler/innen begaben wir uns an die Arbeit und zerschnitten zunächst Bakterien-DNA mit Hilfe von Restriktionsenzymen („genetische Scheren“). Das Ergebnis konnten wir dann in einer Gelelektorphorese sichtbar machen. Dazu wurden wir im richtigen Umgang mit Laborpipetten, Chemikalien und Elektrophoresekammern geschult und lernten, die gegenwärtig aktuellen gentechnologischen Zusammenhänge richtig einzuschätzen.

Frau Dr. Kiedrowski bestätigte uns, dass wir Dank der guten Ausstattung unseres Equipements sehr gut in der Lage sind, diese klassischen Versuche in dem Fachraum unserer Schule durchzuführen.

Wir können stolz sein auf unser kleines Genlabor am MBK! Es hat uns sehr viel Spass gemacht, noch einmal in die Wissenschaft tiefer einzutauchen.

Helga Halfmann für den Fachbereich Biologie

(0) Kommentare

Navigation
Mercator Dienste

ONLINE LERNEN
MOODLE
TypingMASTER

ONLINE-MEDIEN
Video-Bibliothek (LogIn)

ONLINE-DATEN

Web-Mail
Dateiverwaltung (Ordner)
Service Desk (Hilfe)
CampusLAN (VCE)