Abteilung Projekte/Schulentwicklung: "PAD lobt Projektarbeit"

Mit der Bewertung des Zwischenberichts zum derzeitigen ERASMUS+ Projektes "INCorporated. - Inclusion Needs Competence." lobt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) die Projektarbeit am Mercator Berufskolleg. Der Bericht zeuge von einer "guten und aktiven Projektarbeit" am Mercator Berufskolleg, die die "Erreichung der angestrebten Ergebnisse bei Ablauf des Vertragszeitraums" erwarten ließe. Lesen Sie mehr...
Abteilung Projekte/Schulentwicklung: "PAD lobt Projektarbeit"

INCorporated. (ERSAMUS+ 2014-2017)

 

Ziel des derzeitigen Projektes "INCorporated. - Inclusion Needs Competence", das auf drei Jahre terminiert wurde, ist gemeinsam mit unseren Partnerschulen aus Italien, Frankreich, Finnland, Türkei, Bulgarien, Lettland, Litauen und - als neu gewonnen Partner - Griechenland einen mehrdimensionalen, integrativen Ansatz zu realisieren, der es den beteiligten Schulen ermöglichen soll eigene Ansätze und Konzepzte zur Umsetzung inklusiven Lehrens und Lernens zu gestalten. Dabei werden fünf Dimensionen in den Fokus genommen werden: Lehrer (D1), Schülerinnen und Schüler (D2), außerschulische Bildungsträger und speziell geschultes pädagogisches Personal (D3), Ausbildungsbetriebe (D4) und die Entscheidungsträger wie beispielsweise Politiker (D5).

Es ist die Überzeugung der beteiligten Projektpartner, dass Inklusion nur dann erfolgreich umgesetzt werden kann, wenn diese fünf Akteure kooperativ agieren.

Das anstehende Treffen auf Chios (Griechenland) vom 06. - 10. April fokussiert die Dimension D2 und wird sich daher expilizt mit der Umsetzung von Inklusion aus Schülersicht auseinandersetzen.

Allen Schülerinnen und Schülern der bilingualen Klassen HH46 und HH56 sowie allen Kolleginnen und Kollegen, die an der Gestaltung des Projektes und der Umsetzung der formulierten Ziele bisher mitgewirkt haben (und weiterhin mitwirken), sei an dieser Stelle ausdrücklich für ihr Engagement für die schulische Entwicklung gedankt.

(0) Kommentare

Navigation