Freude über gutes Abschneiden im Zentralabitur

Auswertung der Ergebnisse von 2012 ergibt überdurchschnittliche Erfolgsquote des MBK

Lehrer und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums des Mercator Berufskollegs haben Grund sich zu freuen:

Die jährliche Analyse der Ergebnisse des Zentralabiturs ergab für das im Jahr 2012 durchgeführte Abitur deutlich höhere Erfolgsquoten am MBK als durchschnittlich im Regierungsbezirk Düsseldorf vorliegen. Im gesamten Regierungsbezirk schafften es ca. 65% der in die Jahrgangsstufe 11 eines Beruflichen Gymnasiums eingeschulten Schüler, das gesetzte Ziel, nämlich das Abitur, zu erreichen. Am MBK sind es dagegen etwa 78%. Und von den Schülern, die in die sogenannte Qualifikationsphase, das ist die Jahrgangsstufe 12, aufgenommen werden, schaffen durchschnittlich 76% der Schüler das Abitur,  am MBK sogar ca. 90%. Betrachtet man nur die großen Beruflichen Gymnasien, die mindestens vierzügig sind, so führt das Mercator BK die höchste Quote an Schülern zum Abitur und liegt damit an der Spitze der verglichenen Beruflichen Gymnasien.

Auch im landesweiten Vergleich steht das MBK gut da. Z. B.wurden in Mathematik in den letzten beiden Jahren deutlich weniger Fünfen als im Landesdurchschnitt geschrieben.

 

Wie kommt es zu dem überdurchschnittlich guten Ergebnis? Lennard Krüger, Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums und Mitglied der SV: "Hier wird keiner hängen gelassen. Auch wenn man mal Probleme hat, bekommt man Unterstützung."

 

Schulleiter Herbert Beck freut sich: "Diesen Erfolg haben die Lehrer mit ihrem Engagement erarbeitet."  Und der Leiter des Wirtschaftsgymnasiums Udo Dünnweller wünscht sich, dass die diesjährigen Abiturienten ebenso erfolgreich sind!

(0) Kommentare

Navigation
Mercator Dienste

ONLINE LERNEN
MOODLE
TypingMASTER

ONLINE-MEDIEN
Video-Bibliothek (LogIn)

ONLINE-DATEN

Web-Mail
Dateiverwaltung (Ordner)
Service Desk (Hilfe)
CampusLAN (VCE)