HH37 und HH38 Logistik bei der Partnerschule in den Niederlanden

Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule mit der Zusatzqualifikation Logistik haben wie in den Jahren zuvor auch dieses Jahr kooperativ mit der Partnerschule in den Niederlanden an dem EU-Projekt zusammen gearbeitet.

Die jährliche Zusammenarbeit der HH-Logistik Klassen mit der Partnerschule in den Niederlanden, war auch dieses Jahr vom 04.Juni- 06.Juni 2014 von großem Erfolg.

Die Schülerinnen und Schüler mussten planen, organisieren und durchführen. Es ging darum, dass die Schülerinnen und Schüler die sich im ersten Jahr ihres Fach-Abiturs befinden, einen Einblick in die Logistik bekommen und auch speziell mit Schülern aus den Niederlanden zusammen zu arbeiten.

In den Niederlanden wurden alle freundlich begrüßt und die Schülerinnen und Schüler haben einen ersten Eindruck der Niederländischen Schüler und der Schule bekommen.Die Schüler des Mercator-Berufskolleg und die Schüler der Partnerschule in den Niederlanden, mussten sich in der Fremdsprache Englisch über Skype und per E-Mail verständigen.Durch diese Kommunikation, war es möglich, ein Projekt zu bearbeiten, worum es ging, wie Ware von A nach B transportiert wird und wie diese gelagert werden kann.

Es gab einen festen Arbeitsauftrag, aus dem Sie eine Präsentation erstellen sollten und diese in der Partnerschule in den Niederlanden vorstellen mussten, den die Deutschen und die Niederländischen Schüler in Zusammenarbeit gut gemeistert haben.

Die Schülerinnen und Schüler wurden von Frau Kaschluhn, Frau Hollweg und Herr Bakker begleitet.
Nachdem alle Präsentationen gehalten wurden, luden die Niederländer uns noch ein, einen Kaffee in der Stadt s´Hertongenbosch trinken zu gehen.

Die Zusammenarbeit mit den Niederländern war für alle Beteiligten interessant.

von Kai Dellen (HH38)

Navigation