Ciao Bella (Italia) Ciao Ciao Ciao: HH70 reist an den Golf von Neapel

In fünf aufregenden Tagen besteigen sie den qualmenden Vesuv, besichtigen die Trümmer von Pompeji und essen die angeblich beste Pizza der Welt in Napoli.
Ciao Bella (Italia) Ciao Ciao Ciao: HH70 reist an den Golf von Neapel

HH70 in Sorrent

Am Dienstag, 04. September 2018, treffen sich die 18 Schülerinnen und Schüler der HH70 mit Frau Peschke und Herrn Lücke am Flughafen Köln-Bonn und besteigen gemeinsam das Flugzeug nach Neapel. Von dort wird die Klasse mit dem Bus zu ihrer schönen Bungalow-Anlage in Sorrent gebracht.

 

Gleich am nächsten Morgen beginnt das Programm mit einer Exkursion nach Pompeji. Besonders beeindruckend sind die Gipsabdrücke der leidenden und sterbenden Pompejianer. Anschließend geht die Reise auf den nahe gelegenen Vesuv, die Ursache für die Zerstörung von Pompeji. Ein kurzer aber anstrengender Anstieg auf den Gipfel belohnt mit einer tollen Aussicht auf den Golf von Neapel mit den Inseln Capri und Ischia. Faszinierend ist auch der Blick in den Krater mit den nach verfaulten Eiern stinkenden Dämpfen.

HH70inPompeji

Den nächsten Tag nutzen ein paar wagemutige Schüler, um mit Ihrem Lehrer den nahe gelegenen Monte Vico Alvano hochzukraxeln. vom Gipfel aus hat man einen unbeschreiblichen Blick auf die Halbinsel von Sorrent und die Almalfiküste.

Am Freitag reist die Klasse mit dem Zug nach Neapel. Nach einem Stadtrundgang genießen wir die leckerste Pizza der Welt, die es nur in Neapel geben soll, dort, wo die Pizza erfunden wurde.

Am Samstag wird gemeinsam am Pool der Bungalow-Anlage gechillt, bevor uns der Bus wieder zum Flughafen bringt.

Navigation