Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bildungsangebot / Handelsschule / H-Nachrichten / ... diesmal die katalanische Hauptstadt Barcelona: HS61 mit Gaudí über die Ramblas vorbei an der Sagrada Familia zum Beach von Mare Magnum

... diesmal die katalanische Hauptstadt Barcelona: HS61 mit Gaudí über die Ramblas vorbei an der Sagrada Familia zum Beach von Mare Magnum

Die traditionelle Studienfahrt führte die HS61 vom 15. bis 19. Mai 2017 nach Spanien. So brachte uns Ryanair von Weeze in die katalanische Hauptstadt Barcelona. Wir wollten einige Tage lang bei möglichst gutem Wetter, Menschen, Stadt und Umland der südeuropäischen Metropole am Mittelmeer erkunden.

Am Montag trafen wir uns am Airport Weeze. Als alle eingetroffen waren, begaben wir uns zum Check-In der Fluggesellschaft Ryanair; daraufhin folgte der Abflug nach BCN. Dort angekommen ging es über zahlreiche Umwege zum Lenin-Hostel, das wir nach der Zimmeraufteilung erst einmal genauer unter die Lupe nahmen: Backpackers und Studenten aus der ganzen Welt trafen sich hier.

Dienstagvormittag ging es nach einem kurzen Frühstück in einer kleine Bar in die Innenstadt. Zunächst einmal schlenderten alle über die Ramblas, die längste und berühmteste Fußgängerzone Spaniens zur Kolumbussäule am Mare Magnum, wo wir zur Sightseeingtour aufbrachen. Vorbei an der königlichen Oper, der Boqueria und der Kolumbussäule konnten wir einen ersten Blick auf den Olympiahafen erhaschen. Insgesamt liefen wir ca. vier Stunden durch die zahlreichen verwinkelten Gassen, über zahlreiche Plätze zur Kathedrale Danach waren alle richtig schön müde, so dass wir dann wieder einen Zwischenstopp im Hostel einlegten. verabredeten wir uns dann in der La Oveja Negra, einer Studentenkneipe, wo einige u. a. auch kickerten.

Am nächsten Tag wanderten wir dann auf den Spuren des berühmten katalanischen Architekten Antonio Gaudí. Nach einem langen, mühsamen und steilen Aufstieg zum berühmten Parc Güell besuchten wir noch die Casa Batlló und mussten uns dann in die lange Schlange vor der noch unvollendeten Sagrada Familia einfinden.

Auch an den folgenden Tagen sollten noch einige Highlights folgen. So unternahmen wir nicht nur eine Katamaran-Fahrt auf dem Mittelmeer sondern besichtigten noch ausführlich die Altstadt mit den Kathedralen Santa Maria del Mar ebenso wié die gotische Hauptkathedrale u.v.m.

Insgesamt war die Reise in die katalanische Hauptstadt beeindruckend und eine rundum gelungene Sache. Vielen Dank für die Planung an unseren Klassenlehrer Herr Hendriks und unsere Mathelehrerin Frau Elspas, für die Begleitung. Schön war’s;-)

(0) Kommentare