Herzlich willkommen am Mercator Berufskolleg Moers

Geschichtsunterricht mal ganz anders: Studienfahrt nach Ypern

Geschichtsunterricht mal ganz anders: Studienfahrt nach Ypern

Anlässlich unserer Studienfahrt vom 12.06.2017 bis zum 14.06.2017 haben wir, die GY64, zusammen mit den Klassen GY61 und GY62 die belgische Stadt Ypern besucht. Bekanntheit erlangte Ypern dadurch, dass die Stadt während des Ersten Weltkrieges lange Jahre eine stark umkämpfte Frontstadt war, in der auch erstmals Giftgas eingesetzt wurde. Begleitet wurden wir von unseren Lehrern Frau Eiker, Frau Velagic, Herrn Buschke und Herrn Blensekemper.
Abteilung ProSE: Koning Willem 1 College & Mercator Berufskolleg:  grenzüberschreitende Partnerschaft für die Zukunft unserer Schüler

Abteilung ProSE: Koning Willem 1 College & Mercator Berufskolleg: grenzüberschreitende Partnerschaft für die Zukunft unserer Schüler

Seit mehr als 20 Jahren arbeiten Kollegen und Kolleginnen, Schüler und Schülerinnen aus den Niederlanden und Deutschland gemeinsam an vielen kleinen und großen Projekten. Am 16. Mai 2017 ging es bei einem Zusammentreffen deutscher und niederländischer Schülerinnen und Schüler in Moers um das Thema "City Marketing".
Berufliche Integration in den Internationalen Förderklassen

Berufliche Integration in den Internationalen Förderklassen

Am 1. Februar 2016 um 7.50 Uhr morgens standen 18 neue Schüler des Mercator Berufskollegs zum ersten Mal vor ihrem Raum in dem sie in Zukunft unterrichtet werden sollten. Einige Schüler lehnten mit tief ins Gesicht gezogener Cappy an der Wand des Flurs und beäugten die neuen Mitschüler interessiert, andere standen da und kauten auf ihrem letzten Rest Käsebrötchen herum und ein paar tippten eifrig auf ihren Smartphones. „Business as usual“ hätte man meinen können. Doch als man näher kam, bemerkte man den Unterschied zu anderen Klassen am Mercator Berufskolleg. Noch zurückhaltend und leise hörte man viele verschiedene Sprachen: Farsi, Arabisch, Kurdisch, Französisch... Nur eine Sprache hörte man nicht: Deutsch.
¡EURO.PLUS.COSTABRAVA!

¡EURO.PLUS.COSTABRAVA!

Bericht der Klassenfahrt an die Costa Brava der Klassen HH66 und HH67!
Französischkurs beim Cinéfête in Düsseldorf'

Französischkurs beim Cinéfête in Düsseldorf'

Am Donnerstag, den 8. Juni ging es für den Französischkurs der GY62 und GY64 mit Frau Buchholz und Frau Pannenbecker nach Düsseldorf.
„Lass einen los“ – eine Aktion zum Weltnichtrauchertag 2017 am Mercator Berufskolleg

„Lass einen los“ – eine Aktion zum Weltnichtrauchertag 2017 am Mercator Berufskolleg

Seit vielen Jahren führt die Landesinitiative „Leben ohne Qualm“ die Gemeinschafts(ballon)-Aktion „Lass einen los“ in Nordrhein-Westfalen durch. In diesem Jahr fand diese Aktion mit Schülerinnen und Schüler des Mercator Berufskollegs in Kooperation mit der Drogenhilfe Moers statt.
Abteilung ProSE: Abschlusstreffen des ERASMUS+ Projektes "INCorporated. - Inclusion Needs Competence.""

Abteilung ProSE: Abschlusstreffen des ERASMUS+ Projektes "INCorporated. - Inclusion Needs Competence.""

Der EU-Projekttag, der am 22. Mai 2017 landesweit an Schulen stattfand, verlief am Mercator Berufskolleg „total europäisch“, denn unsere Schule hat passend zu diesem Termin zum finalen Treffen des Erasmus Projektes „INCorporated“ eingeladen. Von Ramona Poley
„Penny Lane is in my ears and in my eyes“

„Penny Lane is in my ears and in my eyes“

... mit diesem Ausschnitt aus dem Lied der Beatles begannen wir die Klassenfahrt der Bankenklassen BA 51 & BA 52. Es ging nach Liverpool, der Geburtsstätte der Beatles und der Heimat des FC Liverpool. Schon auf dem Weg in die Stadt konnte Herr Buschke seine Begeisterung kaum zurückhalten und stimmte mit vollem Elan „Penny Lane“ an und der ganze Bus sang mit. Unser Busfahrer Alex fuhr uns ein wenig durch die Stadt und zeigte uns ehemalige Wohnhäuser der Bandmitglieder.
Praxisvortrag: Novellierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) und die Auswirkungen auf für die Zeitarbeit

Praxisvortrag: Novellierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) und die Auswirkungen auf für die Zeitarbeit

Zum 1. April 2017 hat die Große Koalition das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG), das maßgeblich regulierend in die Zeitarbeit eingreift, neu gefasst. Mit der Gesetzesnovelle sind erhebliche Veränderungen in der Zeitarbeit und für Entleihbetriebe zu erwarten. Zwei ehemalige Berufsschülerinnen, die vor wenigen Jahren ihre Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau am Mercator Berufskolleg erfolgreich beendet haben und nun bei der DEKRA Arbeit beschäftigt sind, kehrten am 8. Mai zurück zu „ihrer“ Schule, um nachfolgenden Schülerinnen und Schülern die Neuerungen in einer interaktiven Präsentation vorzustellen.
„Hanf Dampf“ – ein Projekt zur Suchtprävention am Mercator Berufskolleg

„Hanf Dampf“ – ein Projekt zur Suchtprävention am Mercator Berufskolleg

Zum dritten Mal fanden vierstündige Workshops zum Thema Sucht, in Zusammenarbeit mit der Drogenhilfe der Grafschafter Diakonie Moers, in zwei Klassen der Handelsschule am Mercator Berufskolleg statt. Waren in den letzten Jahren Alkoholkonsum und dessen Risiken Inhalte der Veranstaltungen, so ging es dieses Mal um das Thema Cannabis.
Workshop „Geldpolitik im Euroraum“ am 02.05.2017

Workshop „Geldpolitik im Euroraum“ am 02.05.2017

Aus einem üblichen Berufsschultag am Dienstag wurde für die beiden Klassen der Industriekaufleute IN 41 und IN 42 am 02.05.2017 ein spannender und abwechslungsreicher Einblick in das finanzwirtschaftliche Geschehen in Europa.
„Building and selling houses“ in Moers und Den Bosch (NL): „So gut lief es noch nie!“

„Building and selling houses“ in Moers und Den Bosch (NL): „So gut lief es noch nie!“

Am Mittwoch vor den Osterferien bekamen einige von uns Bankazubis aus den Klassen BA51 und BA52 die Möglichkeit, zusammen mit Oberhausener Auszubildenden des Hans-Sachs-Berufskolleg im Rahmen des Projekts "Building and selling houses" das Koning Willem College in Den Bosch zu besuchen. Begleitet wurden wir dabei von Frau Klein und Herrn Buschke.

Ergebnisse des HS/AV-Beratungstests

Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Beratungstests am Mercator Berufskolleg aufgenommen werden! Klicken Sie hier, um zu sehen, welchem Bildungsgang Sie zugeordnet wurden. Handelsschule = HS, Ausbildungsvorbereitung = AV
Viel Erfolg bei den Abi-Prüfungen am MBK

Viel Erfolg bei den Abi-Prüfungen am MBK

Für unsere Abiturientinnen und Abiturienten des WirtschaftsGYmnasiums wird es ernst, es stehen die Abiturklausuren an. Mit den Leistungskursen Betriebswirtschaftslehre und Informatik (im MINT-Zweig) geht es los - wir wünschen viel Erfolg, auch für die weiteren Prüfungen!!!
VR, 3D-Druck & Co.pter

VR, 3D-Druck & Co.pter

Industrie 4.0? Keine Ahnung. Was soll das heißen? So ging es wohl den meisten der Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Informatik der Jahrgangsstufe 13 – bis vor gut einer Woche. Am 16.3. hatten wir den Unterricht an die Hochschule Rhein-Waal verlegt, wo unser erster Besuch im Rahmen einer neu initiierten Kooperation zwischen dem FabLab der Hochschule in Kamp-Lintfort und dem Mercator Berufskolleg in Moers stattfand. Unser ehemaliger Mathe/Informatik-Schüler Andreas Markwart ist dort Studierender, und kurz vor seiner Bachelor-Arbeit auch mit Herz und Seele Mitarbeiter des FabLab, ein neu eröffnetes Labor zur Untersuchung der Fabrikation verschiedenster Dinge mit Hilfe des Computers. Reale Dinge, wohlgemerkt. Etwas zum Anfassen. Und was uns in Kamp-Lintfort erwartete, hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen.
30 Jahre Städtepartnerschaft

30 Jahre Städtepartnerschaft

Am Samstag feiern wir die 30-jährige Städtepartnerschaft zwischen Ramla und Moers unter Anwesenheit der Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Yoel Lavi.

Schülerinnen und Schüler im Praktikum

Seit dem 27. März befinden sich die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung und Handelsschule im Betriebspraktikum.

Beratungstag für Neu Zugewanderte am 6.4.2017 (ab ca. 16 - 25 Jahre)

siehe auch: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/eine-berufe-messe-fuer-zugewanderte-aid-1.6745599. Im Namen der drei Moerser Berufskollegs (Hermann-Gmeiner-Berufskolleg; Berufskolleg für Technik; Mercator Berufskolleg) laden wir Sie ein zu einem Beratungstag am 6.4.2017 von 9:30 – 12:30 Uhr - für Neu zugewanderte Schüler/innen ab ca. 16 - 25 Jahre. Ort: Mercator Berufskolleg, Aula/Aula-Foyer, An der Berufsschule 3, 47441 Moers. (Ergänzender Hinweis: Die über 18 jährigen stellen eher eine begrenzte Teilgruppe bzw. Ausnahme dar, können aber ggfs. in Form der "Fit-für-mehr"-Initiative der NRW-Landesregierung beschult werden, siehe auch Webseite Schulministerium)
Die Skihasen aus der GY52 grüßen aus Österreich

Die Skihasen aus der GY52 grüßen aus Österreich

Im Rahmen der traditionellen Studienfahrt der Jahrgangsstufe 12 des WirtschaftsGYmnasiums erlebt die GY52 zur Zeit tolle und ereignisreiche Tage im Skigebiet Nauders am Reschenpass in Österreich. Wenngleich der Großteil der Schülerinnen und Schüler noch nie auf Skiern gestanden hatte, curvten die meisten bereits am zweiten Tag die blauen Pisten "verletzungsfrei" runter ;-)

Auftaktveranstaltung Job Scout für Neu Zugewanderte - Caritas-Verband am Mercator Berufskolleg

Am 22.3.2017 fand am Mercator BK die Kick-Off-Veranstaltung der Caritas: Jobscouts für Geflüchtete - Neues Hilfsangebot für Geflüchtete statt. Stadt Moers, Kreis Wesel, die Arbeitsagentur und MdL Ibrahim Yetim waren gern gesehene Gäste neben vielen anderen Akteuren, die Schulleiter Dr. Oliver Wolf begrüßen durfte. Die beiden wesentlichen Schlüssel zur Integration von Geflüchteten sind Sprache und Arbeit. Im Bereich der Bildung gibt es mittlerweile ein breites Netz an Angeboten zum Erlernen der deutschen Sprache vom Ehrenamt bis hin zu den etablierten Integrationskursträgern. Aber was ist, wenn der Asylantrag bewilligt wurde und die geflüchteten Menschen ihre ersten deutschen Sprachkenntnisse erlangt haben? Der Übergang in Arbeit und Beschäftigung für anerkannte Flüchtlinge gestaltet sich nach wie vor als schwierig. Es gibt Unterstützungs- und Beratungsbedarf bei den Geflüchteten und es gibt auch einen erheblichen Informations- und Unterstützungsbedarf bzgl. der Einstellung von Geflüchteten bei Arbeitgebern. Die bürokratischen Hürden sind hoch und die Geflüchteten brauchen, auch wenn sie in Arbeit und Beschäftigung sind, weiterhin einen Ansprechpartner und Begleiter. Ziel des Projekts ist eine gute Vernetzung mit allen relevanten Akteuren und Institutionen, wie dem Integration Point, Jobcenter, Arbeitsagentur, Kommunen, Handwerkskammer, IHK, Integrationskursträger, Wohlfahrtsverbänden, den Arbeitgebern, den Schulen sowie Sportvereinen und Ehrenamt in der Region. Der Caritasverband führte am 22.3.2017 eine Auftaktveranstaltung durch, zu der alle Akteure und Institutionen eingeladen werden, um das vorhandene Netzwerk weiter auszubauen. Auf Seiten des Caritasverbandes Moers-Xanten e.V. hat Dörte Dreher-Peiß (Tel. 0176 15430183) die Projektkoordination übernommen.
Artikelaktionen